Offene Mailingliste

Für die, die sich engagieren wollen, haben wir eine offene Mailingliste eingerichtet. Talk [at] okiel.de. Damit soll auch die Vernetzung der Olympia-Gegner in Kiel und darüber hinaus gefördert werden.

Advertisements

2 Gedanken zu „Offene Mailingliste

  1. Hallo! Die erste Frage müßte ich eigentlich den sogenannten Befürwortern stellen. Aber vielleicht können sie mir diese auch beantworten. Warum muß ich dieses Geld-Etablissement eigentlich noch unterstützen und das mit meiner Stimme? Diese leute kaufen sich ihre teuren Segelboote von Jachten ganz zu schweigen, die schon Millionen wenn nicht gar Millarden kosten. Es wäre ja auch OK, wenn sich dieser elitäre Kreis selbst ihre Olympiade finanzieren würden; es wird ja schon viele privat finanziert nur eben aber 10% und der Rest 90% bezahlen wir die Steuerzahler! Eine Infrastruktur die halt auch später nur für die Reichen und schönen zur Verfügung steht, wie auch das Olympiazentrum von 1972, mit Immobilien die dann wieder für Spekulationen zur verfügung stehen. Nach der Olympiade bleibt eh kein Cent für weitere Einnahmen durch die Stadt Kiel, es ist halt wie mit der Kreuzfahrttouristik. Und für 2 Wochen Segelschiffe gucken und wie sich die oberen 10.000 die Bäuche mit Champus und Scampis vollschlagen, sehe ich nicht ein mehrere 100 Millionen diesen Leuten in den geldgierigen Rachen zu stopfen. Dies ist ein reines Prestige Objekt, und wir haben viele Baustellen in der Stadt Kiel, bauen wir diese erstmal zu Ende!!! Außerdem das Abstimmungsprospekt für die Kieler Bürger und Bürgerinnen ist völlig indiskutabel, warum bekommt die Pro-Seite 3 Seiten dafür das sie ihren Standpunkt darlegen dürfen, und die Contra-Seite nur 1 Seite zur Verfügung?
    Nach Stefan Raab: Man weiß es nicht genau!?
    Ich denke mal diese Leute könnten mir die Frage nicht beantworten, da ihnen der Bezug zur Bevölkung nur alle 4 Jahre wirklich wichtig ist, in der Form: Ah ja, da war ja was…. dann holt mal wieder euren Lügen Prospekt raus.

    Viel Erfolg beim *NEIN* gegen die Olympiade im Jahre 2024

    Gefällt mir

    • Danke für die Wünsche. Mir fällt dazu tatsächlich nicht viel als Antwort ein, da ich die Motivation der Befürworter schlecht nachvollziehen kann. Ich denke es wird alles mitgemacht, was irgendwie Publicity verspricht. Und da geht man teilweise auch hohe Risiken ein. Das persönliche Risiko des OB oder Ratsmitglieder ist aber dafür fast gegen Null. Man setzt darauf, dass in der Bevölkerung eine Begeisterung überspringt. Für die Opposition eine Riesenchance mal einfach dagegen zu sein und eventuell im Ergebnis die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich zu wissen. Viele denken wie Sie (und wir) und lehnen diese Bewerbung in der Form aus guten Gründen ab. Es wird spannend-

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s