Märchenstunde der Olympiafans in Kiel #nolympia

Nun wird wieder auf die Tränendrüse gedrückt und so getan, als wenn Kiel nur haarscharf an der Olympiabewegung vorbei geschrammt wäre.

„Feuer und Flamme für die Kieler Region – Impulse auf der Olympia-Kampagne für die Kieler Wirtschaft“ hieß eine Veranstaltung von KPMG  von der vor kurzem die Kieler Nachrichten berichtete.

Man reibt sich verwundert die Augen. Denn so konnte die Abstimmung zur Olympiade in Kiel nicht einmal knapp 1/3 der KielerInnen vom Sessel locken. Den meisten, so kann man wohl sicher sagen, war die Sache vollkommen egal. Und das trotz massiver Werbung und Einflußnahme durch IHK, Förde Sparkasse, Volksbank & Stadt Kiel.

Das Märchen von Kiel lautet nun, dass die blöden Hamburger (von denen aber immerhin prozentual mehr Wahlberechtigte mit JA stimmten!) uns die fast sichere Bewerbung kaputt gemacht haben. So knapp aber auch.

Kurz nach dem Scheitern des Volksbegehrens in Hamburg wurde aber auch deutlich: Mehr Geld hätte es von der Bundesregierung nicht gegeben und: Die Kosten für die Sicherheit wäre um das Vielfache höher geworden.

Das macht klarer: Es gab nie eine Chance für Hamburg und Kiel. Die auch beide zusammen die teuerste Bewerbung aller Bewerberregionen abgegeben hatten. Daran führt kein Märchen vorbei.

Zu behaupten die Mehrheit der Kieler hätten hinter der Bewerbung gestanden – da fragt man sich, warum dann die Mehrheit der Bürger nicht mal geschafft haben zur Abstimmung zu gehen? Nach Hamburger Kriterien wäre der Entscheid sogar knapp dafür gewesen wegen mangelnder Beteiligung nicht gewertet zu werden. Nur andere Kriterien haben Kiel hier vor einer knappen Entscheidung bewahrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s